Knochendichtemessung

Was passiert bei der Knochendichtemessung mittels DXA-Methode?

Im „Zentrum für Bewegungsheilkunde“ können wir eine Knochendichtemessung vornehmen. Diese Messung ist für all jene Menschen relevant, bei denen der Verdacht auf eine demineralisierende Knochenerkrankung besteht und die hierdurch ein erhöhtes Risiko für Frakturen aufweisen.

Dank der Knochendichtemessung mittels der DXA-Methode können wir bei unseren Patienten frühzeitig Frakturrisiken erkennen und Aussagen über dieses Risiko treffen.